Viele Grüße von uns allen!

Aktuelle Information 27.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Schulministerin hat heute einen Brief an Eltern und Erziehungsberechtigte zur aktuellen Lage veröffentlicht, den Sie hier pm_msb-27_03_2020.pdf herunterladen können.

Für unsere Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 gibt es die wichtige Information, dass die Zentralen Prüfungen (ZP 10) jeweils um 5 Tage verschoben werden. Die Prüfungen beginnen somit am 12.05.2020 mit dem Fach Deutsch. Die weiteren Termine werden wir veröffentlichen, sobald das Ministerium diese benannt hat.

Wir hoffen alle, dass wir zu diesem Zeitpunkt bereits wieder im normalen Schulbetrieb sein können. 

Herzliche Grüße

U. Steuer

Information 22.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

unser gemeinsamer Auftrag, soziale Kontakte zu beschränken um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, wird inzwischen an vielen Stellen in unserer Gesellschaft verantwortungsvoll umgesetzt. Heute wurden von der Bundes- und Landesregierung weitere Einschränkungen beschlossen, die von allen Bürgerinnen und Bürgern eingehalten werden müssen. 

Es werden gleichzeitig in einigen wichtigen Berufsfeldern Menschen benötigt, deren Arbeit unverzichtbar ist. Damit diese ihren Dienst tun können, wurde der Personenkreis, der eine Not-Betreuung beantragen kann, erweitert.
Falls Sie zu diesem Personenkreis gehören und das Angebot wahrnehmen müssen, melden Sie sich bitte im Sekretariat in der Schule per Telefon oder per Mail.
Ein dazu erforderliches Formular können Sie sich unter folgendem Link herunterladen und ausdrucken:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Das ausgefüllte Formular reichen Sie bitte im Sekretariat ein, damit wir die Not-Betreuung organisieren können.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund

U. Steuer

Information 16.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir sind froh, dass alle Mitglieder der Schulgemeinschaft heute so umsichtig mit der Situation der Schulschließung umgegangen sind. Die Lehrkräfte haben gemeinsam für die Jahrgänge Aufgabenpakete zusammengestellt, die ab Dienstag, 17.03.2020, im Laufe des Vormittags unter Service Downloads - auf dieser Homepage abrufbar sind. In der Datei befindet sich auch eine kurze Einführung, wie mit den Aufgaben umzugehen ist und wer Ansprechpartner für Fragen zu den Aufgaben ist. Dies ist in der Regel der unterrichtende Fachlehrer, der per Mail erreichbar wäre. Das Aufgabenpaket muss nicht unbedingt ausgedruckt werden. Die Schülerinnen und Schüler können die heruntergeladene Datei auch offline bearbeiten und nur Ergebnisse und Lösungen aufschreiben.
Nur für den Fall, dass jemand keine Möglichkeit hat, ins Internet zu kommen und die PDF-Datei herunterzuladen, werden wir im Sekretariat der Schule einige ausgedruckte Exemplare hinterlegen. Diese können dort in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr vormittags abgeholt werden, nachdem man sich vorher telefonisch im Sekretariat gemeldet hat.

Unser Beratungsteam bietet an, bei Sorgen und Fragen telefonisch und per Nachricht zu den gewohnten Schulzeiten zur Verfügung zu stehen.
Schulseelsorge:    Herr Krause - 015118920042
Schulsozialarbeit: Frau Krause - 015730746152 und Frau Böcker - 01712731932

Herzliche Grüße

U. Steuer

Auf arabisch!

Wichtige Information zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Schulministerium hat den Schulen per Mail Folgendes mitgeteilt:

1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien
Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.
Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.
Das Betriebspraktikum im Jahrgang 9 wird spätestens mit Schulschließung am Dienstag, 17.03.2020 beendet. Die Betriebe werden am Montag über die Schule informiert.  

ÜBERGANGSREGELUNG:
Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag, 17.03.2020, aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.

2. Not-Betreuungsangebot
Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.
In der Gesamtschule betrifft dies vorrangig Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6. Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten und dieses Angebot unbedingt benötigen, melden dies am Montag, 16.03.2020 im Sekretariat der Schule telefonisch an.

Das Kollegium der Gesamtschule wird am Montag, 16.03.2020, Aufgabenpakete für die einzelnen Jahrgänge auf die Homepage stellen. Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler, diese Aufgaben sorgfältig zu bearbeiten. Schülerinnen und Schüler, die ihre Schulbücher und Arbeitshefte noch nicht mitgenommen haben, können diese noch am Montag in der Schule abholen.

Weitere Informationen erhalten Sie regelmäßig an dieser Stelle.

Auf der Seite des Schulministeriums - geben Sie einfach www.bildungsportal.nrw.deein - finden Sie weitere Erläuterungen. Es werden auch häufig gestellte Fragen beantwortet. Außerdem können Sie dort die Informationen zur Einstellung des Schulbetriebs in NRW auf Arabisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Türkisch, Kurdisch, Bulgarisch, Rumänisch und Farsi finden.

Auf der Seite der Bundesregierung www.bundesregierung.de finden Sie folgende Grafik, die verdeutlicht, warum es zu diesen gravierenden Maßnahmen seitens des Landes kommt:

Wir wünschen uns allen, dass die Ausbreitung des Virus durch die Schulschließung verlangsamt wird und wir bald wieder bei guter Gesundheit zusammen lernen können.

Herzliche Grüße

Ursula Steuer

INFORMATION zu Schulfahrten

Coronavirus - Was bedeutet das für Klassenfahrten?

Mit der Schul-Mail Nr. 2 waren die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgefordert worden, alle Schulfahrten in Risikogebiete abzusagen. Vor der Durchführung von Fahrten mit anderen Zielen sollte der Rat des Gesundheitsamts eingeholt werden.

Zur Vereinfachung des Verfahrens und als schulischer Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind daher alle ein- und mehrtägigen Schulfahrten etc. in das In- und Ausland abzusagen, soweit diese bis zum Beginn der Osterferien stattfinden sollten. Zur Übernahme möglicher Stornokosten finden Sie erste Informationen in der Schul-Mail Nr. 2; weitere Informationen werden folgen.

Diese Entscheidung ist am 11.03.2020 seitens des Schulministeriums getroffen worden. Bislang mussten wir die anstehenden Schulfahrten noch nicht absagen, da die Reiseziele nicht in Risikogebieten liegen. Inzwischen wurde oben stehende Vorgehensweise angeordnet. Die Wintersportfahrt im Jahrgang 8 sowie die Abschlussfahrten im Jahrgang 10 können deshalb nicht stattfinden. Über die Kostenübernahme bezüglich Stornierungskosten wird das Land NRW die Schulen kurzfristig informieren.

Wir bedauern, dass die Fahrten nicht durchgeführt werden können. In Verantwortung für unserer Schulgemeinschaft hoffen wir auf Ihr Verständnis.
Wir werden uns bemühen, die finanzielle Rückabwicklung möglichst bald zu regeln.

Ursula Steuer, Schulleiterin

Netzwerk der Gronauer Schulen

Netzwerk1In dieser Woche war im Zuge eines Projektes des Netzwerkes der Gronauer Schulen ohne Rassismus und des Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Borken eine große Weltkarte im Haus. Auf der schwarz-weißen Plane haben unsere Schülerinnern und Schüler ihren Geburtsort, den Geburtsort ihrer Eltern und Großeltern durch farbige Klebepunkte kenntlich gemacht. Als Teil eines am Freitag, den 20. März um 11:45 Uhr in der Innenstadt stattfindenden Flashmobs zur “Woche der Erinnerung“ der Stadt Gronau, wird die Weltkarte als Symbol der bunten Gronauer Schülerschaft an der Kirche aufgehängt. In der Folgezeit wird die Weltkarte auch durch die anderen weiterführenden Schulen wandern.

Viele Lernende und Lehrende unsere Schule zeigten sich von der Aktion begeistert und stellten bereits nach dieser ersten Station der Weltkarte fest: „In der Gronauer Schülerschaft kommt die ganze Welt zusammen.“   

 Netzwerk2

Schwimmwettbewerb 2020

Staffelschwimmen der Gronauer Schulen am 28.02.2020. Viele Podestplazierungen mit sehr starken Leistungen. Besonders überragen der 3. Platz der Mädchen und der 1. Platz der Jungen in der Gesamtwertung.

SchwimmWettbewerb

Schwimmwettbewerb

Handlungsmöglichkeiten und Lösungsstrategien bei Gewalt - Themen-Café

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

herzlich laden wir Sie und euch zu unserem Themen-Café ein. Wir beschäftigen uns mit dem Thema:

Handlungsmöglichkeiten und Lösungsstrategien bei Gewalt

Das Themen-Café findet am Dienstag, den 17.03.2020, um 17:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Gesamtschule (Klassenraum der 5e) statt.

Der Umgang mit Gewalt ist eine aktuelle Diskussionsfrage in den Medien und der Gesellschaft. Dies zeigte sich zuletzt bei den Anschlägen in Hanau am 19. Februar 2020 und in Volkmarsen am Rosenmontag. Im Rahmen der anstehenden Internationalen Woche gegen Rassismus vom 16. – 21. März möchten wir uns deshalb vorab mit dem Thema „Handlungsmöglichkeiten und Lösungsvorschläge bei verbaler und körperlicher Gewalt“ beschäftigen: Welche Formen von Gewalt gibt es? Wer wendet wie Gewalt in Deutschland an? Kommt es zu Gewalt in Schulen? Was braucht eine Schule, um möglichst gewaltfrei zu sein? Wie geht die Gesamtschule Gronau mit Gewalt um? Welche Handlungsmöglichkeiten hat die Gesamtschule Gronau? Gibt es weitere Lösungsstrategien für den Umgang mit Gewalt für die Zukunft?

Die Gesamtschule Gronau steht vor der Anerkennung als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Die Schülerinnen und Schüler sind einen Großteil des Tages in der Schule. Hier findet nicht nur gemeinsames Lernen, sondern auch gemeinsames Leben statt. Eine wichtige Grundlage des gemeinsamen Lernens und Lebens ist das friedliche Miteinander, bei dem Gewalt keinen Raum haben sollte. In dieser Hinsicht sehen wir uns in besonderer Verantwortung, so dass wir uns gerne mit Ihnen und euch über ein gewaltfreies Miteinander austauschen möchten.

Wenn Sie und ihr am Themen-Café teilnehmen möchtet, melden Sie sich bis Freitag, den 06.03.2020 an Frau Krause zurück. Für weitere Informationen und Fragen melden Sie sich gerne bei Frau Krause unter der Nummer 0157 3074152 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf Ihr und euer Kommen!

Mit freundlichen Grüßen

Schulsozialarbeit, Schülervertretung, Schulseelsorge

Rock n´ Palmölfrei

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7B der Gesamtschule Gronau haben ein ehrgeiziges Projekt geplant. Am klasseninternen Wandertag fanden gleich zwei Veranstaltungen statt. So hat die Klasse beschlossen, nach der GL-Reihe über den Regenwald und seine Nutzung durch den Menschen ein palmölfreies Frühstück zu veranstalten. „Wenn die Ölpalmen gepflanzt werden, sterben Orang Utans, weil ihre Bäume dafür gefällt werden müssen“, sagt Hennes. Maja ergänzt: „Wir möchten etwas für die Umwelt tun und den Regenwald und die Orang Utans schützen, deswegen frühstücken wir heute ohne Palmöl.“ „Es ist schon machbar, ohne Palmöl auszukommen, man muss nur sehr genau hinsehen was man kauft“, erwidert Sophia. „Einfach ist es aber nicht darauf zu verzichten, weil so viele Dinge, die so lecker schmecken, leider Palmöl enthalten.“ Gibt Henrik zu bedenken. „Vielleicht könnten die Firmen mehr Geld investieren um andere Öle zu verwenden“. Mit etwas Aufwand hat es am Ende allen gut geschmeckt. „Vielleicht können wir auch unsere Eltern auffordern, mehr darauf zu achten“…eine Idee, die auch in anderen Zusammenhängen immer relevanter in unserer Gesellschaft wird (#fridaysforfuture).

Rockn

In der Mittagspause ging´s dann rüber zum Rock n´ Pop-Museum. Dank der Kooperation mit dem Museum, seiner Mitarbeiter_innen und deren toller Arbeit mit Schüler_innen des Ergänzungsstundenbereichs kam die sowieso schon musikalische (Big-Band-)Klasse in den Genuss einer spannenden und lehrreichen Führung durch die Geschichte unserer Rock und Popmusik. Vielen Dank!

Unwetterwarnung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
das Ministerium hat die Schulen am Freitag, 07.02.2020, darüber informiert, dass es eine Unwetterwarnung für die Nacht von Sonntag auf Montag gibt, die voraussichtlich bis in den Vormittag anhält. Um Gefahren für Ihre Kinder zu vermeiden, wurde in enger Abstimmung zwischen den Schulleitungen und dem Schulträger seitens der Stadt die Regelung getroffen, dass am Montag der Unterricht in allen Gronauer Schulen ausfällt. So haben die Eltern eine Richtlinie, an der sie sich orientieren können. Die Pressemitteilung ist unter  https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/4124297-Wegen-Orkan-Sabine-Unterricht-an-den-Schulen-faellt-am-Montag-aus nachzulesen.
Darüber hinaus gilt grundsätzlich die Regelung, dass Eltern bei extremen Wetterlagen eigenverantwortlich entscheiden können, ob ihre Kinder die Schule besuchen sollen.
Eine Betreuung der Schülerinnen und Schüler, die trotz des Unterrichtsausfalls am Montagmorgen in der Schule eintreffen, wird gewährleistet, bis diese wieder gefahrlos den Heimweg antreten und zu Hause betreut werden können.
Am Dienstag, 11.02.2020, wird der Unterricht wie gewohnt stattfinden.
Herzliche Grüße
U. Steuer, Schulleiterin

Wichtig!!!
Die Anmeldungen für die neuen Klassen 5 und die gymnasiale Oberstufe finden wie vorgesehen am Montag, 10.02.2020, ab 9.00 Uhr statt. Wir freuen uns, wenn die Kinder mit Ihren Eltern zur Anmeldung kommen.

Infoveranstaltung zur Oberstufe

Ein großes Dankeschön an die interessierten Eltern, die gestern zahlreich auf der Infoveranstatung zur Oberstufe teilgenommen haben. Die vorgestellte Präsentation finden Sie hier. Bei Fragen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Hier geht es zur Seite der OBERSTUFE.

In der Woche von 10.02 - 14.02 können Sie sich (Ihr Kind) bei uns für die Oberstufe anmelden.

Anmeldezeiten:

Montag - Freitag 09.00 - 12.00  Uhr 
Dienstag und Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr

Bitte denken Sie auch an die Geburtsurkunde, das Halbjahreszeugnis aus Jg. 10 mit Anlagen und die Schüler-Online-Anmeldung.

Anmeldeformulare für die Oberstufe Schuljahr 2020/21: 

Externe Schülerinnen und Schüler (am PC ausfüllbar)

Interne Schülerinnen und Schüler (am PC ausfüllbar)

Interne Schülerinnen und Schüler (händisch ausfüllbar)


Anmeldeformular für die 5. Klasse: pdfAnmeldebogen Schuljahr 2020/21

In der Woche von 10.02 - 14.02 können Sie sich (Ihr Kind) bei uns für die 5. Klasse anmelden.

Anmeldezeiten:

Montag - Freitag 09.00 - 12.00  Uhr 
Dienstag und Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr

Bitte auch den Anmeldeschein, die Geburtsurkunde (Stammbuch), das Halbjahreszeugnis und ein Foto mitbringen!

Eltern-News 1. Quartal 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchten Ihnen zu Beginn des Jahres 2020 einige wichtige Informationen geben:

ab dem 01.01.2020 konnte unsere Abteilung Jg. 8 – 10 mit Herrn Ralf Uhlenbrock neu besetzt werden. Er nimmt nun die Schulleitungsaufgaben für diese Jahrgänge wahr.

Wir freuen uns, dass wir im Schulleitungsteam nun fast vollständig sind:
Schulleiterin:     Frau Ursula Steuer              Stellvertretender Schulleiter:     Herr Martin Schreurs
Didaktische Leitung:                  Frau Nadine Soeten
Abteilungsleitung Jg. 5 – 7:        Frau Kirsten Gerlach
Abteilungsleitung Jg. 8 – 10:      Herr Ralf Uhlenbrock

Informationen zur Schulentwicklung

Die Vorbereitung unserer Oberstufe ist in vollem Gange. Wir freuen uns darüber, dass die geplante Kooperation mit dem Gymnasium und der Euregio-Gesamtschule auf einem guten Wege ist, um unseren zukünftigen Oberstufenschülerinnen und -schülern ein breites Angebot machen zu können. Die Zehntklässler bereiten sich intensiv auf die ersten Zentralen Prüfungen vor, um einen guten Abschluss zu schaffen und/oder die Zulassung zur Oberstufe zu bekommen. Einige haben bereits Ausbildungsverträge abgeschlossen.

Gespannt warten wir auf die Zertifizierung zur Euregioschule, die in Kürze verkündet werden soll. Auf Initiative des Schülerrats streben wir als Nächstes die Anerkennung als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage an. Hierzu haben bereits einige Veranstaltungen stattgefunden und sind geplant.

Endlich ist es auch soweit, dass wir im Rahmen unseres sozialen Engagements für andere Projekte die Voraussetzungen schaffen konnten, eine Steinbruchschule in Indien unterstützen zu können.  In dieser Woche gab es nach einem Vortrag von Herrn Pütter in unserer Schule grünes Licht für das Projekt.

Weitere Informationen betreffen vor allem Dinge eines geordneten Schulbetriebes, die zur Sicherheit und zum Schutz der Schülerinnen und Schüler notwendig sind.

Krankmeldung eines Schülers/einer Schülerin

Da unsere Schülerzahl inzwischen auf fast 1000 gestiegen ist, erreichen Sie morgens das Sekretariat nicht immer telefonisch, falls Sie Ihr Kind krankmelden müssen. Wir haben folgende Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingerichtet, damit Sie diese nutzen können, um Ihr Kind abzumelden. Selbstverständlich können Sie dieses auch weiterhin telefonisch erledigen.

Verlassen des Schulhofes

Wir müssen darauf hinweisen, dass Schülerinnen und Schüler, die in den Pausen den Schulhof verlassen, um in den umliegenden Geschäften einzukaufen oder um gegen das Rauchverbot zu verstoßen, gegen Schulregeln verstoßen. Das Land NRW gibt den Ganztagsschulen vor, dass Schülerinnen und Schüler an den Ganztagen das Schulgelände nicht verlassen dürfen. Wir sind also gehalten, dieser Vorschrift zu folgen. Die Aufsichtspflicht der Lehrkräfte erstreckt sich nur auf das Schulgebäude und -gelände. Schülerinnen und Schüler, die ohne Erlaubnis das Schulgelände verlassen, sind nicht versichert, wenn etwas außerhalb des Geländes passiert. Wir bitten Sie, dieses mit Ihrem Kind ausführlich zu besprechen.

Beim Thema Rauchen gilt, dass Jugendliche in der Öffentlichkeit unter 18 Jahren nicht rauchen dürfen. Verlassen Schülerinnen und Schüler zu diesem Zweck das Schulgelände, kann neben schulischen Ordnungsmaßnahmen das Ordnungsamt informiert werden. Gemeinsam mit der Schulleitung des Gymnasiums haben wir beschlossen, diese Möglichkeit zukünftig in Betracht zu ziehen und anzuwenden, wenn Schülerinnen und Schüler sich nicht einsichtig zeigen.  

Aktion ‚Nette Toilette‘:

In Anlehnung an eine Aktion dieses Namens im öffentlichen Raum möchten wir auch in unserer Schule das Toilettenthema in den Klassen nochmals aufgreifen. Im Ganztagsbetrieb muss jeder mal im Laufe des Tages eine Toilette benutzen. Damit JEDER in unserer Schule eine Toilette mit gutem Gefühl benutzen kann, ist besonders auf Sauberkeit und Hygiene zu achten. Dies geschieht leider nicht immer, es werden teilweise sogar mutwillig Beschädigungen und Schmierereien vorgenommen.  Da sich aber jeder eine saubere Toilette wünscht, müssen wir alle zusammen handeln. Das Thema wird in den nächsten Wochen in den Klassenratsstunden sowie im Schülerrat aufgegriffen. Bitte besprechen Sie dieses Thema auch mit Ihrem Kind. Bitte unterstützen Sie Ihr Kind, wenn es sich nicht traut, Verursacher zu benennen. Nur gemeinsam können wir es schaffen, für alle eine „nette Toilette“ zu schaffen und so zum Wohlgefühl aller beizutragen.

Fahrradhof / Parkplatzsituation

Die Situation auf unseren Fahrradhöfen ist angespannt, da das Platzangebot sehr eng bemessen ist. Die Stadt arbeitet derzeit an Lösungsvorschlägen für das Schulzentrum, um hier Verbesserungen zu erzielen.  Wir möchten darauf hinweisen, dass Fahrräder nur gegen Beschädigungen oder Verlust versichert sind, wenn die ausgewiesenen Fahrradhöfe benutzt werden. Werden Fahrräder außerhalb dieser Flächen abgestellt, besteht kein Versicherungsschutz.

In diesem Zusammenhang möchten wir noch einen weiteren Punkt aufmerksam machen: es kommt fast jeden Morgen – besonders an Regentagen - zu schwierigen und teils gefährlichen Situationen auf dem Parkplatz vor der Turnhalle und den Zufahrten zum Schulgelände. Bitte helfen Sie mit, diese Situation zu entspannen, indem Sie Ihr Kind entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad schicken oder es dort aussteigen lassen, wo es sicher die letzten Meter zu Fuß gehen kann.

Schul-Kiosk
Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 7 können / dürfen sich die Mittagsverpflegung selbst mitbringen. Ein Schülerdienst wärmt in der Mittagszeit mitgebrachte Speisen am Kiosk auf.  Dies soll vor allem für Speisen sein, die im Elternhaus zubereitet werden. Fertigsuppen, Currywurst u.ä. sind beliebt, wir würden gerne den Grundgedanken einer gesunden Ernährung verfolgen. Um hier eine Veränderung herbeizuführen, suchen wir nach Eltern, die unsere Schülerinnen und Schüler regelmäßig unterstützen könnten, einen Kioskdienst und vielleicht zunächst ein kleines Imbissangebot einzurichten. Bei regelmäßiger Hilfe kann diese Tätigkeit im Rahmen unserer außerschulischen Mitarbeit abgerechnet werden. Bitte melden Sie sich doch bei Interesse im Sekretariat unserer Schule. Dies gilt ebenso, wenn Sie jemanden kennen, der Interesse an einer solchen hauswirtschaftlichen Aufgabe hätte.

Herzliche Grüße

das Schulleitungsteam der Gesamtschule

Kleine Hände - großer Profit

- Wenn Kinder für uns arbeiten -

Der Kinderrechtsexperte Benjamin Pütter hält einen Vortrag für die Jahrgänge 5 und 6

sowie die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Lindenschule

 Donnerstag, 16.01. 2020 um 10.30 Uhr,

Mensa der Gesamtschule Gronau

 

kleine HändeDer Buchautor Benjamin Pütter ist in den letzten drei Jahrzehnten über achtzig Mal nach Indien gereist. Dort hat er, zum Teil unter Lebensgefahr, Tausende Kinderarbeiter aufgespürt, Beweismaterial gesammelt und zu dem Thema ein Buch geschrieben.

Pütter berichtet anschaulich über die ausbeuterische Arbeit in den Steinbrüchen. Unter für uns unvorstellbaren Bedingungen werden Kinder gezwungen Steine zu schlagen, die hier als Pflaster- oder Grabsteine auf den Markt kommen. Er zeigt wie schwierig es für die betroffenen Familien ist, dem Teufelskreis aus Armut, fehlender Bildung und Schwerstarbeit schon für die Kleinsten zu durchbrechen.

Gelingen kann dies auch durch die Gründung von Schulen in den Steinbrüchen, in denen Kinder eine Bildung und somit die Möglichkeit zu einem Weg aus der Sklaverei erhalten. Finanziert werden diese Schulen durch Spenden und Schulpatenschaften aus Deutschland.

Dieser Vortrag wird ermöglicht durch die Steuerungsgruppe Fairtrade der Stadt Gronau.

fairtrade

Zusammenarbeit von Gesamtschulen und Gymnasium

zusammenarbeit

Schön und bunt

tatü wn

Unsere Kooperation mit dem Gymnasium und der Euregio-Gesamtschule Epe

koop

Gesamtschule präsentiert sich

tdot 2019

Tag der offenen Tür 2019

Sie sind herzlich zu unserem diesjährigen Tag der offenen Tür eingeladen. Wie jedes Jahr werden Sie an diesem Tag einen Ausschnitt aus unserem Schulleben miterleben. Dieses Jahr präsentieren wir auch unsere Oberstufe in unserem neuen Gebäude.

Sie sind herzlich zu unserem diesjährigen Tag der offenen Tür eingeladen

Termine

Termine im März

26.03.2020
Der für diesen Tag geplante Girls & Boys Day fällt aus.

Termine im April

06.04. - 17.04.2020 
Osterferien

Förderverein

Informationen zum Förderverein der Gesamtschule Gronau finden Sie hier.

Die Hauptversammlung des Fördervereins am 18.03.2020 muss angesichts der aktuellen Situation verschoben werden. Ein neuer Termin nach den Osterferien wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Mensa

Die Homepage unseres neuen Mensa-Programms Kitafino finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.